Freizeitangebot an Internaten in Kanada

Geistige, schulische Förderung und Forderung, aber nicht nur: Das ist in Internaten in Kanada geboten. Hier finden sich auch für das Leben außerhalb des Klassenraums hervorragende Freizeitangebote: In Kanada wird Sport groß geschrieben und somit finden die Schüler auch nach dem Unterricht viele Möglichkeiten, sich einzubringen: Als Sportler (Hockey, Fußball, Skifahren, Volleyball, Squash, Crosscountry Running, Cheerleading,…) oder als Fan.

Für diejenigen, die sich für Sport nicht in gleichem Maße begeistern können, wartet ebenfalls ein vielfältiges Programm: Künstlerisch veranlagte Jugendliche können sich in Fotografiekursen, beim Theater oder in Kunstprojekten ausleben und ihre Talente ausbauen. Wer Ausgleich zum vollen Schulalltag sucht, wird beim Schach oder Yoga zur Ruhe kommen können. Wem ein soziales Miteinander ein Anliegen ist, der wird in religiösen oder ehrenamtlich engagierten Gruppen Anschluss finden. Wer sich technisch ausprobieren will, kann dem Computerclub beitreten oder Roboter entwickeln. Die Dokumentation des Schullebens übernimmt dann noch das Team des Yearbook, was sich besonders für kontaktfreudige und vielseitig interessierte Schüler eignet.

Es gibt also an den meisten Internaten Kanadas ein unglaublich facettenreiches und anspruchsvolles Angebot, sodass die Wahl schwer fallen wird. Dennoch sollte man nach einer Phase des „Schnupperns“ eine klare Entscheidung fällen und sich nicht mit unzähligen Aktivitäten überfordern. Schließlich soll die Zeit an einem kanadischen Internat auch Freude bereiten und die Schule nicht aus dem Blick geraten.

Eine Übersicht der Aktivitäten verschiedener Internate findet sich hier, für diejenigen, bei denen die Freizeitangebote bereits bei der Wahl des Internats eine Rolle spielen: http://www.ourkids.net/canadian-boarding-schools.php#4i

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.